Projekte

Barrierefreie Erweiterung einer Sonderschule in Husum um Klassen- und Erfahrungsräume

Im Rahmen eines Wettbewerbes wurde dieses Husumer Bauprojekt mit Pädagogen unter folgenden Aspekten entwickelt:
Leben und Lernen mit den Sinnen
Leben mit den Elementen: Den Lauf der Sonne durch transparente und farbige Gläser verfolgen und mit verschiebbaren Sonnenschutzlamellen nach Bedarf eingrenzen und gestalten.
Fischen beim Schwimmen zusehen und mit den Fingern durchs Wasser der Aquarien gleiten.
Eingang mit Licht durchfluteter Schulstraße: Erschließung der Schulerweitung über die vorhandene Schulstraße und einen zweiten Eingang für abgeschlossene Nutzungsmöglichkeiten wie Nachmittagsbetreuung. Die Schulstraße ist dabei das „Rückgrat“ der angrenzenden Unterrichts-, Lager- und WC-Räume. Sitzmöglichkeiten und Aquarien dienen der Unterrichtsergänzung und der Unterhaltung von Schülern und Besuchern.
Geschützter Spiel- und Pausenhof: Der Pausenhof wird durch die Erweiterung eingefasst und bietet befestigte Wege, Fahrstrecken zur Verkehrserziehung und Sandflächen mit Spielgeräten für die Husumer Schüler sind vorgesehen.
Flexible Bauformen: Die gewählten Baukörper sind in der Größe sich ändernden Raumbedürfnissen der Schule anpassbar, ohne sich von den vorbeschriebenen Entwurfsüberlegungen zu entfernen.

Branche:

Neubau, Barrierefreiheit

Werkbericht:

Werkbericht lesen (PDF)







zurück